23.8.63

Moral 63 (Rolf Thiele, 1963)

Trevira-Satire über Doppel- und Dreifachmoral im späten Adenauer-Deutschland. Nadja Tiller gibt mit stoischer Miene eine Edelpuffmutter im Bundesdorf Bonn – gutbürgerliche Herkunft und solide humanistische Halbbildung garantieren ihre geschäftliche und gesellschaftliche réussite. Kecke Kameramätzchen (Wolf Wirth) und abgedrehte Montagesequenzen verhüllen Rolf Thieles sozialkritische Botschaft eher, als daß sie sie verdeutlichen. Aber der piefige Bombast und das aufgeschmackte Provinzlertum der guten alten BRD vor dem kommenden 1968er-Knall werden in »Moral 63« recht unterhaltsam klargelegt. PS: Lobende Erwähnung für Buschi und Muschi, die wohlerzogen-liederlichen Zwillinge.

R Rolf Thiele B Rolf Thiele K Wolf Wirth M Nobert Schultze A Walter Haag S Ira Oberberg P Franz Seitz D Nadja Tiller, Mario Adorf, Charles Regnier, Fritz Tillmann, Peter Parten | BRD | 100 min | 1:1,66 | sw | 23. August 1963

Keine Kommentare:

Kommentar posten